Theater & Produktion

… zur Freude & Erhebung

Mehr ...

Theater & Produktion

zur Freude und Erhebung

Enke absolvierte als Schauspieler an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ unter der Mentorenschaft von Piet Drescher. Er stand in unzähligen Rollen auf den Bühnen des Nationaltheaters in Weimar, des Deutschen Theaters in Göttingen, der Kammerspiele des Deutschen Theaters Berlin, der Sophiensäle Berlin, des Maxim-Gorki-Theaters Berlin, der Theater in Cottbus, Rudolstadt, Nordhausen, Erfurt, Wolfsburg und Schweinfurt. Auf der Bühne gilt sein besonderes Interesse dem physischen und musikalischen Theater, sowie dem kontinuierlichen Austausch der Bühnendisziplinen. Enke verfügt über eine ausgebildete Singstimme. 2007 spielte er in Tilmann Köhlers Inszenierung „Krankheit der Jugend“ zum Berliner Theatertreffen.

Nach 13 Jahren Bühnentätigkeit hat Enke Anfang 2019 die Masterpüfung als Kulturmanager am Hamburger Institut KMM abgelegt. Schwerpunkt seiner Masterarbeit waren die Herausforderungen in Produktion und Finanzierung freien Musiktheaters in Deutschland. Zwar wird an dieser Stelle die klassische Rollenvita des Schauspielers unterbrochen, doch bleibt das Theater auch weiterhin Leidenschaft und Berufung für den Kulturmanager Paul Enke. Noch während des Studiums erfolgte 2017 die Gründung der Unternehmergesellschaft gl’anacronisti zur eigenen Produktion freier Formate im Bereich des Musiktheaters. Daneben begleitet Enke seit 2018 als Projektmanager den Change-Prozess des Festivals GÜLDENER HERBST – Alte Musik in Thüringen.

 

Kulturmanagement

                      • 2017: Gründung der Unternehmergesellschaft gl’anacronisti – internationale Musiktheaterproduktion
                      • 2018: Opernproduktion zum Ekhof Festival 2018 in Gotha: gl’anacronisti produzieren Johann Adolph Hasses „Marc’Antonio e Cleopatra“
                      • seit 2018: Projektmanagement des Festivals GÜLDENER HERBSTAlte Musik in Thüringen